Mieterservice

Sprechzeiten:
Dienstag      7.30-12.15 Uhr
                  12.45-18.00 Uhr 

Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Do:   7.30-12.15 Uhr 
                  12.45-16.00 Uhr
Di:                7.30-12.15 Uhr 
                  12.45-18.00 Uhr
Fr:                7.30-12.00 Uhr

Zentrale:
Telefon 0 36 85/44 85-0
Telefax 0 36 85/44 85-29

Bereitschaft:
01 71/65 76 59 6

Wir über uns

Logo der Wohnungsgesellschaft Hildburghausen
Logo der Wohnungsgesellschaft Hildburghausen

Lebenswerten Wohnraum für Menschen schaffen − dieses Ziel prägt den Weg der Wohnungsgesellschaft Hildburghausen von Anfang an. In den Jahren nach der Gründung haben wir uns als hundertprozentige kommunale Tochter immer wieder verändert, um unsere Leistungen für die Menschen in der Region stetig verbessern zu können.

Ob wir für die Stadt Wohnungen bauen, Wohnräume erhalten, diese verwalten oder vermieten − unser unternehmerisches Engagement ist auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse sowie finanziellen Möglichkeiten unserer Mieterinnen und Mieter zugeschnitten.

Deshalb werden wir uns auch zukünftig als kommunales Unternehmen stark machen, um modernen und bezahlbaren Wohnraum für unterschiedliche Alters- und Bevölkerungsgruppen in Hildburghausen und Umgebung anbieten zu können.

Wir denken dabei auch an unsere älteren Mieter, da uns bewusst ist, dass der derzeit in unserem Land stattfindende, demographische Wandel starke Auswirkungen auch auf unserem Mieterstamm hat. Mit den vorhandenen Möglichkeiten sind wir bestrebt, älteren Mietern behilflich zu sein, ihr gewohntes Wohnumfeld nicht aufgeben zu müssen. Hierbei sind uns jedoch Grenzen gesetzt, so dass wir eine Wohnform in unser Angebot aufgenommen haben, welche die Nachfrage nach kleinerem Wohnraum, verbunden mit der Befriedigung des Bedarfes an Versorgungssicherheit und Betreuungsmöglichkeiten, erfüllt. Durch unsere Verwaltungstätigkeit im Bereich des Fremdeigentums und der damit verbundenen Zusammenarbeit mit entsprechenden Dienstleistern sehen wir uns in der Lage, Nachfragen auch in dieser Hinsicht zu befriedigen. Das jüngste Beispiel in dieser Hinsicht ist das Objekt „ Wiesenstrasse 1“ in Hildburghausen. Das Objekt wird vom Kreisverband der Volkssolidarität Hildburghausen e.V. betreut. Weitere Objekte dieser Wohnform in Themar (Bahnhofstrasse 42 uns 42a) befinden sich ebenfalls in unserem Verwaltungsbestand.

Gegründet wurde die Wohnungsgesellschaft 1991. Sie ist hervorgegangen aus dem früheren VEB Gebäudewirtschaft. Seitdem werden mit ihren Angeboten breite Bevölkerungsschichten versorgt. Vor allem Familien profitieren von den moderaten Preisen: In mehr als 55 Prozent der Wohnungen liegt das Mietniveau unter vier Euro/qm. Große Sprünge nach oben sind auf dem Hildburghäuser Wohnungsmarkt ausgeblieben; dazu trägt auch die Preisgestaltung bei. Mietanpassungen gibt und gab es nur nach umfassender Modernisierung. Aber selbst da hat die Wohnungsgesellschaft den ihr zur Verfügung stehenden Spielraum nicht immer voll ausgeschöpft.

Die Wohnungsgesellschaft Hildburghausen mbH ist keineswegs nur der größte Vermieter in der Stadt an der Werra. Zugleich ist sie Verwalter und Bewirtschafter von fremdem Wohneigentum, lässt Wohnraum sanieren, modernisieren bzw. neu errichten, entwickelt städtebauliche Projekte mit und kümmert sich um die Wohnumfeldgestaltung.

So ist in den vergangenen Jahren der Wohnungsbestand stets angewachsen. Inzwischen werden knapp 2.000 Objekte im privaten und gewerblichen Bereich von der Wohnungsgesellschaft versorgt. Zum Teil stammen die Häuser sogar aus dem 17. und 18 Jahrhundert. Die meisten entstanden allerdings in den vergangenen drei bis vier Jahrzehnten. So besitzt die Wohnungsgesellschaft ingesamt 897 Plattenbauwohnungen, davon 264 aus den Jahren 1968 bis 1979 als Einschichtplatte mit geschlossenen Fugen, und 633 als Dreischichtplatte mit offenen Fugen aus den Baujahren 1973 bis 1991. Viele von ihnen werden vom eigenen Heizwerk mit Fernwärme versorgt. Inzwischen ziehen sich die Rohre fast durch die komplette Stadt. Der jüngste Ausbau der Fernwärmetrasse wurde Ende 2007 abgeschlossen. Seitdem ist auch das Stadttheater angeschlossen.